theater

Mit bloßen Händen und Holzaugen verkörpert Lejo eine einmalige, frische Form des Puppentheaters. 'Hands up!' ist eine fröhliche, wortlose Vorstellung mit viel Musik. In einem großen blauen Puppentheater zeigen die Puppen ihre Künste. Mitspieler sind ein cooler Hund, 2 Stepptänzer, eine Kuh mit einem Essproblem, ein ganzer Kinderchor inklusive Dirigent und viele andere. Das Publikum (jung und alt!) vergisst ganz schnell, dass es sich nur zwei Hände ansieht. 

Bereits seit 1995 tritt Leo Petersen unter dem Namen ‘Lejo‘ mit seinen Puppen auf und dreht er auch Filme. Was als Studienprojekt begann, entwickelte sich zu einem Act, mit dem er die ganze Welt bereist. Seine Kurzfilme sind u. a. in der niederländischen Version der Sesamstraße zu sehen.

'Hands up!' ist eine Aneinanderreihung einzelner Szenen. Die Vorstellung dauert max. 45 Minuten, kann aber, falls erforderlich, auch gekürzt werden. Es ist eine echte Familienvorstellung. Es gibt eine Version für 3+ und 4+, aber Lejo spielt auch regelmäßig für Jugendliche und/oder Erwachsene. Die Vorstellung kommt am besten in einem abgedunkelten (Theater)Saal zur Geltung, kann aber auch auf einer Freilichtbühne stattfinden, sofern einige technische Voraussetzungen erfüllt werden.

Nach der Vorstellung können Modellbögen aus Pappe unter dem Publikum verteilt werden, mit denen die Zuschauer eine eigene Lejo-Puppe basteln können. Die Vorstellung ist auch sehr gut für Schulen geeignet. Der Unterrichtsbrief für Lehrer enthält Hintergrundinformationen über Lejo und die Vorstellung sowie Ideen für Aufträge und Spiele in der Klasse. 

Lejo reist allein. Alle seine Sachen werden ohne Zusatzkosten im Flugzeug befördert. Kann die Entfernung mit dem Auto zurückgelegt werden, nimmt Lejo auch seine eigene Licht- und Tonanlage mit und eventuell sogar eine schwarze Kulisse und einen schwarzen Theaterboden.